Hamilton-Norwood-Skala

Unsere Spezialisten leiten von der schematischen Einteilung der Norwood Skala ab, wie weit Ihre Alopezie fortgeschritten ist. Die benötigte Menge an Grafts und Haaren lässt sich so sehr gut einschätzen, um ein schönes natürliches Ergebnis zu erzielen. Die Skala gibt einen Anhaltspunkt für die Wahl der besten Behandlungsmethode, z.B. die nahezu schmerzfreie und sanfte Haartransmission®.

Typ I

Kein oder sehr geringes Rückweichen des frontalen Haaransatzes.

Typ II

Haarausfall frontal und temporal, Ausbildung von dreieckigen Regionen ohne Behaarung an den Schläfen (Geheimratsecken), geht nicht über eine zwei Zentimeter vor den äußeren Gehörgängen gedachte Verbindungslinie hinaus.

Typ III

Geheimratsecken reichen nach posterior (Richtung Hinterkopf) über die vor den Gehörgängen gedachte Verbindungslinie hinaus; Mindestniveau für „Kahlheit“.

Typ III Vertex

(Vertex bzw. Scheitel): Haarverlust vor allem im Scheitelbereich, frontaler Haarverlust meist in Stadium I oder II, überschreitet Stadium III nicht.

Typ IV

Weiterer Haarverlust im Scheitelbereich, frontaler Haarverlust überschreitet Stadium III, Zonen werden durch ein deutliches Haarband voneinander getrennt.

Typ V

Zonen des ausgeprägten Haarverlustes frontal und auf dem Scheitel werden nur noch durch eine schmale Zone der Behaarung voneinander getrennt, das Haar an Schläfe und Hinterkopf nimmt „Hufeisenform“ an (auch Typ VI und VII).

Typ VI

(Vertex bzw. Scheitel): Haarverlust vor allem im Scheitelbereich, frontaler Haarverlust meist in Stadium I oder II, überschreitet Stadium III nicht.